Lade Veranstaltungen

Digitale Sammlungserfassung Workshop – Objektfotografie in der digitalen Sammlungsarbeit

Zweitägiger Workshop
22. Oktober 2024 und 23. Oktober 2024, jeweils 09:45 – 16:00 Uhr

Ein zentraler Bestandteil der Sammlungserfassung ist die Objektfotografie. Ein Objektfoto unterstützt bei der Identifizierung, aber auch bei der Dokumentation von Schäden und Details. Darüber hinaus dient es als rechtlicher Nachweis. Zur Veröffentlichung von Objekten z.B. auf Museumsportalen und der eigenen Homepage ist ein sachgerechtes Objektfoto unerlässlich.

In diesem zweitägigen Workshop lernen die Teilnehmer*innen, was es bei der fotografischen Objektdokumentation zu beachten gibt: Umgang mit der Kamera, richtige Beleuchtung, Aufbau eines Arbeitsplatzes/ Settings und wie man das eigene Equipment effektiv einsetzt. In praxisnahen Übungen und mit Unterstützung und wertvollen Tipps des Fotografen werden unterschiedliche Materialgruppen sachgerecht fotografiert. Wir arbeiten an unterschiedlichsten Objekten und Herausforderungen und erarbeiten gemeinsam gute Lösungen für z.B. Postkarten, Gemälde, Glas, Keramik, Textil, Großobjekte, Dokumente, graviertes Glas, hoch reflektierende Objekte, Objekte hinter Glas.

Benötigt wird:

  • Digitalkamera 
  • Stativ
  • Bedienungsanleitung für Kamera
  • Kamera-Akku/Ladegerät

Referent

Kai Flemming ist Fotograf, Grafik- Designer, Fachbuchautor und Dozent. In Workshops und Coachings für Museen vermittelt er praxisnah u.a. die Themen museale Objektfotografie, Veranstaltungsfotografie und bietet darüber hinaus Foto-Coachings für Museen an.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

-
Kostenlos
Kassel, Museum für Sepulkralkultur

Kontakt
Vera Kudlinski M. A.
Referentin für Digitales Sammlungsmanagement

T 0611 178 46860
M vera.kudlinski@museumsverband-hessen.de

zurück zum Kalender