Seite drucken
AAA

Der Verband

Arbeitskreis Museumspädagogik

Der Arbeitskreis Museumspädagogik im Hessischen Museumsverband wendet sich an Personen, die an Museen in Hessen im Bereich der Vermittlungs- und Bildungsarbeit tätig sind. Im Unterschied zu berufsständischen Zusammenschlüssen handelt es sich um einen informellen Kreis, der allen Interessierten offen steht. Angesprochen sind neben den haupt- und nebenamtlichen Mitarbeitern von Museen auch die museumspädagogisch engagierten Ehrenamtlichen sowie Freiberufler.

Der Arbeitskreis lädt in der Regel vierteljährlich zu Treffen an verschiedenen Museen in Hessen ein. Er sieht seine vorrangige Aufgabe darin

  • den fachlichen Austausch zu fördern
  • zur Bildung von Netzwerken beizutragen
  • Einblicke in besucherorientierte und interaktive Methoden und Arbeitsweisen zu ermöglichen
  • neue Ansätze der Bildungs- und Vermittlungsarbeit vorzustellen

Neben dem Kennenlernen des jeweiligen Museums und einzelner Projekte steht bei den Treffen die Diskussion museumspädagogisch relevanter Themen im Mittelpunkt. Darüber hinaus veranstaltet der Arbeitskreis zusammen mit dem Arbeitskreis von Wissenschaftlern im Hessischen Museumsverband jährlich eine mehrtägige Museumsexkursion.

Museumsverband und Arbeitskreis kooperieren fachlich mit dem Verein „Freunde + Förderer Kinder Museum Frankfurt e. V.“ als Träger des Zertifikatskurses „Die Sprache der Dinge, der jährlich als museumspädagogische Qualifikationsmaßnahme angeboten wird.

Interessierte an einer Mitarbeit im Arbeitskreis Museumspädagogik melden sich für eine Aufnahme in den Mailverteiler bitte bei der Geschäftsstelle des Verbandes an.

Leitung des Arbeitskreises Museumspädagogik:
Christian Kunz, Stadtmuseum Neu-Isenburg
Nina Schneider, Museen der Stadt Hanau
Ingo Sielaff, Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum Borken
Kornelia Wagner, Vonderau Museum Fulda

Ansprechpartnerin: Christina Reinsch

Das nächste Treffen des AK Museumspädagogik findet am Montag, den 18. Februar 2019 im Museum "Haus zum Löwen" in Neu- Isenburg statt. Die Veranstaltung ist leider schon ausgebucht!

Unser Mitglied im Leitungsteam des AK und Leiter der Museen der Stadt Neu-Isenburg, Christian Kunz, wird uns den vermittlerischen Ansatz des Methodenwechsels am Beispiel einer Führung durch die Dauerausstellung vorstellen.

Der Nachmittag widmet sich neuen Vermittlungsformaten unter dem Aspekt "Wissen und Erleben". 

Programm:

Programm Neu-Isenburg

pdf

 0.05 MB

 
Diese Website verwendet Google Analytics
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren